Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mürrenbach

Route:

Aendu Jenni

Verhältnisse

14.01.2002
Der Eisfall liegt unter der Materialseilbahn Stechelberg-Mürren 10 min vom Parkplatz der Schilthornbahn und ist nicht oft in dieser Brillianz anzutreffen!! Etwa 14 SL, davon die letzten 2 durch sehr steilen felsdurchsetzten Wald. In anscheinend zu gemütlichem Tempo hatten wir vom E bis nach Mürren ca. 15h, dort reichte es grad noch fürs Dancing im Hotel Eiger...

Der untere Teil in bestem Zustand, Linie am L Rand ist die leichteste und objektiv sicherste. Wenn die Sonne den oberen Teil trifft, darf man diesen noch nicht erreicht (oder schon überstiegen) haben oder sich ja nicht am rechten Rand oder in der Mitte aufhalten. Vor dem Zurücklegen liegt der Wasserfall z.T. offen, man wird geduscht, sehr eisschlaggefährlich. Danach wählten wir die R trockene Linie und konnten nach 1 SL wieder in den Hauptkessel zurückqueren. Dann 2 SL 60°, dann NACH LINKS aus der Schlucht (kurze harte Mixed-Stelle) und immer L haltend durch den steilen, felsigen Wald.

Schlüssellänge (4.SL) etwas über 5.
Bei Erwärmung saugefährlich. Vor Besteigung muss beim Sportzentrum Mürren angefragt werden, ob dort das Schwimmbecken gereinigt wird (kein Witz).
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.01.2002 um 11:04
158 mal angezeigt
By|Sn|Vy