Verhältnisse - Detail

Gipfel: Allgäu/Lechtal/Bregenzerwald

Route:

Kristian Rath

Verhältnisse

16.01.2002
Derzeit gibt es Topverhältnisse für die Anspruchsvollen Skitouren im Allgäuer Hauptkamm. Meist liegt 10 - 20 cm Pulver auf einer stabilen Unterlage.
An reinen Südhängen trägt der Schnee. Aber es gibt noch keinen richtigen Firn.
Empfehlungen: Großer Daumen mit Übernachtung auf der Schwarzenberghütte und anderntags Schochen, Laufbachereck oder Himmeleck.
oder den Heilbronner Weg, allerdings mit Aufstieg von Süden (Steeg oder Lechtleiten im Lechtal, da die Aufstiege von Norden zur Kemptner und Rappenseehütte sehr lang und von Lawinenfeldern durchzogen sind. (übernachtung im Winterraum)
Die Touren am Nordrand des Allgäus haben mehr Wind abbekommen, so das es hier leider öfters Windharsch gibt.
Im Bregenzerwald gibt es ebenfalls nordseitig Topverhältnisse. Tipp Graue Furka (unterm Zitterklapfen)
Im Lechtal liegt leider etwas zu wenig Schnee, denoch sind hier einige Touren gut möglich z.B. vom kaisertal aus oder auch das Haglertal.
An den Verhältnissen wird sich bis zu den nächsten größeren Schneefällen nichts ändern.
Dann dürfte allerdings die Lanwinengefahr sprunghaft ansteigen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.01.2002 um 17:36
137 mal angezeigt
By|Sn|Vy