Verhältnisse - Detail

Gipfel: Eggberg, 2202m und Hasenflüeli, 2412m

Route:

Peter Huber

Verhältnisse

04.02.2002
Aufstieg: Oberhalb St. Antönien – Litzirüti starten wir auf 1500m. Die Schneedecke ist hart gefroren, es hat genügend Schnee! Neben der Fahrstrasse ziehen wir unsere Spur bis wir bei Dörfji südwärts in den Wald aufsteigen. Mit einer kurzen Rast bei den Alphütten in Säss 1941m steigen wir zum Eggberg 2202m auf. Die Temperatur ist angenehm warm. Oben auf der Krete weht der Föhn.
Vom Eggberg steigen wir entlang des Grates zum Hasenflüeli 2414m. Die Schneequalität ist recht gut und hart. Einige Stellen entlang des Grates sind etwas ausgesetzt und schmal. Die 50m zum Gipfel klettern wir durch ein enges schneegefülltes Kamin auf. Derzeit kein Problem.

Abfahrt: Die ersten Steilhänge sind haben einen schwachen Deckel über dem darunterliegenden Pulverschnee. Gute Bedingungen bis unterhalb Säss. Ab den Alphütten hat es fast eine Piste. Daneben ist der Schnee recht verspurt, aber fahrbar. Bei Dörfji kommen wir auf die gepflügte, jedoch nicht gesplittete Fahrstrasse. Sie ist hart gefroren, aber sehr gut fahrbar.
Gute Bedingungen über die ganze Strecke, im unteren Bereich etwas hart. Genügend Schnee. Abfahrt bis nach St. Antönien-Platz gut fahrbar.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.02.2002 um 13:51
125 mal angezeigt
By|Sn|Vy