Verhältnisse - Detail

Gipfel: Garmil, 2003 m

Route:

Peter Huber

Verhältnisse

24.02.2002
Aufstieg: Ab Langwisen 840 m zu Fuss entlang der Alpstrasse. Es hat nur ca. 2 cm Nassschnee auf der Strasse. Unter der Strassenverzweigung 1040 m können wir die Skier anziehen und steigen z.T. entlang des Wanderweges zur Alphütte Ebenwald. Ab 1300 m hat es einigen Neuschnee. Immer der Krete entlang steigen wir bis zum Garmil. Der Grat hat eine Wächte, jedoch genügend Schnee für den Aufstieg.
Abfahrt: Im Gipfelhang etwas verblasener Neuschnee, dann toller Pulver (ca. 20 cm) bis unter Ebenwald. Von da entlang der Alpstrasse und unten wieder zu Fuss.
Ab ca. 1300 m hat es geschneit. Weiter unten ist der Neuschnee schon fast wieder weggeschmolzen. In der Gipfelregion hat es rund 80 cm. Der Schnee ist gut gesetzt. Nur in der Gipfelregion hat es einige Wächten. Zwei davon sind östlich des Gipfels abgegangen. Auf der normalen Route nur mässige Lawinengefahr.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.02.2002 um 20:42
120 mal angezeigt
By|Sn|Vy