Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wetterhorn

Route:

Robi Marti

Verhältnisse

14.03.2002
Start 5.30 in Rosenlaui bei klarem Sternenhimmel, später kommen hohe Schichtwolken auf, die sich aber kurz unter dem Wellhornsattel wieder verziehen und einem stahlblauen, wolkenlosen Himmel platzmachen. Gletschertraversierung nach Rosenlauibiwak problemlos bei richtiger Wegwahl, bei Wellhornsattel heikel (anseilen!). Nach Wellhornsattel auf der orographisch linken Seite aufgestiegen (drohende Seracs von Mittelhorn) aufgestiegen und mit Steigeisen über guten Trittschnee zum Gipfel.
Nach herrlicher Aussicht vom Gipfel und Abfahrt mit abwechselnd Windharsch, Pulver, unten Sulz, mit Skiern bis Rosenlaui ca. 13.00
Mindestens über den Wellhornsattel anseilen wegen Spaltengefahr, ansonsten Tour problemlos möglich. Gletschereinschneiung wird bei den zu erwartenden Niederschlägen nur noch besser.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.03.2002 um 11:07
153 mal angezeigt
By|Sn|Vy