Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rundtour Realp, Stotzigen Firsten, Lochberg, Kl. Bielenhorn, Tällistock, Oberwald, Realp.

Route:

Greter Werner

Verhältnisse

16.03.2002
Start in Realp auf Normalroute auf die Stotzigen Firsten, Abfahrt Richtung Furkastrasse (heute war Bruchharst). Bei P.1908 Steinstaffel über die Brücke, Aufstieg zum Hotel Tiefenbach, Uebernachtung im Massenlager. Am nächsten Tag an der Albert-Heimhütte vorbei, nach 100 Höhenmeter Abfahrt Aufstieg zum Lochberg, Abfahrt auf gleicher Route bis Albert-Heimhütte zurück, dann nach Hüttenbesuch Richtung Tiefengletscher und südwestlich in die breite Talmulde zur unteren Bielenlücke. Von hier südöstlich zum kleinen Bielenhorn. Abfahrt Richtung Furka durch die Lücke zur Furkastrasse und zurück zum Hotel Tiefenbach, um noch einmal zu schlafen. Am nächsten Morgen gehts der Strasse entlang zum Furkapass. Es folgt eine kurze Abfahrt Richtung Rossboden/Muttengletscher. Auch der Aufstieg hat vorerst, bis P. 2495 die selbe Richtung, dann nach rechts gegen das Tal des Tälligrates, vom Grat 60 Höhenmeter aufsteigend erreicht man den Gipfel des Tällistockes. Abfahrt vom Tälligrat rechts haltend zum gut sichtbaren Holzkreuz und in der Falllinie über schöne Hänge und die Skiliftpiste hinunter nach Oberwald. Rückfahrt mit FO Bahn nach Realp.
Aufstiege harte, aber griffige Spuren, ausser die Sonnenhänge gegen Mittag und am Nachmittag.
Abfahrten, ausser am ersten Tag, schöner Sulzschnee.
Diese Rundtour kann auch von der Albert-Heimhütte (am ersten Tag muss dann mehr aufgestiegen werden) aus gemacht werden und würde sich bestens eignen für SAC Rail & Sleep von Alpenretour.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.03.2002 um 23:33
147 mal angezeigt
By|Sn|Vy