Verhältnisse - Detail

Gipfel: Salbitschijen (Takala & S-Grat)

Route:

Patrick Mattioli Wolfhausen

Verhältnisse

21.06.2001
Am Freitagabend bei feuchtschwüler Gewitterluft Aufstieg zur Salbit Hütte. Nur 10Pers. anwesend. Am Samstagmorgen kurz nach 5Uhr Abmarsch. Noch etwas Restbewölkung vom Abend vorhanden, die sich dann aber rasch aufgelöst hat in der Sonne. Statt das mühsame Couloir zum Einsteig des S-Grates hinauf am Salbit, haben wir die ersten 4 Seillängen der Route Takala gemacht. Schöne Route, denke ist die ideale Alternative zum Couloir, aber dafür natürlich zeitlich länger. Danach vom Band das noch viel Schnee hat, sind wir statt über den 2ten Teil der Takala normal weiter über den S-Grat auf den Gipfel bei absolut idealen Verhältnissen. Fotostop Gipfelnadel ist Plicht und einfach genial !!!!
Der Abstieg ist auch sozusagen Schnee frei durch die Felsen und auf dem Gletscher hat es zur Zeit idealen Trittschnee zum Abrutschen.
Unten im Couloir beim Abstieg Vorsicht wegen Einbruchgefahr in den Bach. Wir sind die erste Hälfte zwar noch am rechten Rand entlang im Schnee abgestiegen, da der Schnee gut getragen hat. Aber sicherer ist der kleine markierte Weg rechts im Sinne des Abstieges, da wird das Couloir nur noch ganz am Schluss tangiert.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.06.2002 um 11:02
159 mal angezeigt
By|Sn|Vy