Verhältnisse - Detail

Gipfel: Fünffingerstöck / Uratstock 2911m

Route:

Martin Küng

Verhältnisse

19.01.2003
Lange einsame Skitour ganz nach dem Motto "Wer die Einsamkeit sucht - findet sie!"
Von Gadmen zuerst auf der Strasse bis Wendeläger. Danach dem Wendenwasser folgend bis zum Wendengletscher. Wir wählten den rechten Gletscherrand um auf das Plateau zu gelangen. Von da weiter zur "Lücke" 2791m. Wegen der stundenlangen Spurerei und der damit fortgeschrittenen Tageszeit entschlossen wir uns da umzukehren. Der Hang südwestlich der Lücke zum Gipfelplateau sah auch nicht besonders gut aus: Harte Unterlage und ca. 10cm Neuschnee darauf.
Bild: Hang von der Lücke zum Gipfelplateau.
Die Abfahrt war Genuss pur. Diesmal sind wir dem linken Rand des Wendengletschers gefolgt und haben in die Uratstock-Abfahrt (268b) rein gequert. Hier trafen wir auf Pulver vom feisten. Unten wieder auf der Strasse.
Wir werden wieder kommen ...
Der Schnee ist, unabhängig von Exposition und Höhe, sehr unterschiedlich. Von feinstem Pulver bis zur pickelharten Oberfläche haben wir alles angetroffen.
Für den Schlussaufstieg sollte sich der Schnee noch besser verfestigen. Evtl. Steigeisen mitnehmen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.01.2003 um 12:22
207 mal angezeigt
By|Sn|Vy