Verhältnisse - Detail

Gipfel: aspettare il sole

Route:

Xaver Büeler

Verhältnisse

20.01.2003
Das Hürital ist ein Seitental des Muotathals. Abzweigung rechts vor der Muotabrücke (Wegweiser) am Dorfende. Der steilen Strasse folgend um mehrere Kehren richtung Lipplisbüel, ca. 200m nach der neuen 'Gruebi' (kleines offenes Holzhäuschen mit Kruzifizen, nicht zu übersehen) am Strassenrand. Parkmöglichkeit und in 5 Minuten über den ausgetrockneten Bach zum Einstieg. Die Strasse wird im Winter nicht durchgehend geräumt, sodass es im Falle weiterer Schneefälle evt. ein Fuss-/Skimarsch von bis zu 20' dazukommt. Einstiegshöhe auf circa 1050 müM.
Begangen wurde der markante Eisfall auf der orografisch linken Bachseite (vermutlich eine Erstbegehung). Höhe: 200m. Die ersten 50m durchgehend um 80°, danach von Aufschwüngen abgesehen etwas weniger steil. Ausgesprochen abwechslungsreicher und schöner Eisfall, die Verhältnisse waren insgesamt sehr gut. Man klettert zwischen 11:00-14:00 an der Sonne (Stand Januar), herrlich... Ein Eisfall, der nicht nur für Hardcore-Eiskletterer geeignet ist.
Abstieg: Abseilen an Bäumen auf der rechten Seite des Eisfalls.
Eine kurze Föhnperiode sollte eigentlich kein Problem sein für diese Tour. Entlang der Strecke Schlattli-Ried-Muotathal stehen momentan einige weitere schöne Eisfälle, von denen mehrere schon vor über 10 Jahren erstbegangen wurden (z.B. Tröliger-Fälle). Check it out.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.01.2003 um 08:47
186 mal angezeigt
By|Sn|Vy