Verhältnisse - Detail

Gipfel: Federispitz

Route:

Ralf Kästle

Verhältnisse

14.02.2003
Ich bin vom Bahnhof Ziegelbruecke auf die Federispitz. Die Route war die gleiche wie die von Marcel am Anfang dieser Woche (s. Basislager) Am Anfang im Nebel bis ca. 1000 m und dem Autobahnkrach kriegt man die Krise. Danach in der Sonne und als man den Krach nicht mehr hoert sehr schoen und lohnenswert. Sulz bis ca. 1500m.
In der Abfahrt muss man staendig zwischen Suedhaengen (hart) und Nordwesthaengen (Pulver) wechseln. Im oberen Teil ab 1600 m gibt es noch Platz fuer mindenstens 20 Spuren im super Pulver.
Ruppige, wenig begangene Tour in eigenartigem Ambiente.
Wenn die Nebelobergrenze deutlich ueber 1000 m liegt,
ist die Tour nicht so zu empfehlen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.02.2003 um 16:09
143 mal angezeigt
By|Sn|Vy