Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rufibachfall

Route:

Mäni Schiling

Verhältnisse

20.02.2003
Der Rufibach in Buttikon SZ (Autobahnaufahrt Reichenburg) ist gefroren! Dies ist sicher äusserst selten, da viel Wasser und nur 480 müM, dafür geniale Klettereien!

Achtung: Der Ausstieg des unteren Falls ist etwas heikel, es geht von einer Säule direkt in eine ebene, glatt geschliffene Platte! (Knie-Schienbein-Technik hilft *g*)

Von divisilen Platten über steile Säulen, massive, leicht geneigte Wülste bis zu heiklen Zapfen ist alles zu haben! Die beiden Fälle lieden übereinander, können also aneinander gereit werden. Zum einrichten eines Top-Rop ist ein Fixseil vorhanden!

Zustieg: Vom Rexrothareal (bitte nicht hochfahren, Holzschlag) der Strasse hoch, ganz oben bei der Rechtskurfe (Wegweiser Bäthel) links abbiegen, dann den Wegspuren vollgen; ca 10min

Um über die Route abzuseilen dem Wegweiser Bäthel vollgen, bei den Drahtseilen weiter bis zum Bänkli, kurz unterhalb von diesem ist ein Fixseil befestigt, dass den Abstieg erleichtert.
Bei den momentanen Temperaturen einfach nur genial! Wärme verträgt das Baby leider nur sehr bedingt, da die riesigen Wassermassen sonst alles zum schmelzen bringen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.02.2003 um 08:01
159 mal angezeigt
By|Sn|Vy