Verhältnisse - Detail

Gipfel: Eiskalt I, Nr. 18.5

Route:

Rudolf Schübert

Verhältnisse

15.03.2003
Start 7 Uhr an kleinem Parkplatz direkt unter der 500m langen Route. Nach Überwindung eines Lawinenschutzzaunes(das war die erste Schlüsselstelle)Anstieg über harten steilen Lawinenschnee und oben Eis zum Einstieg (8 Uhr). Gutes Eis, manchmal schon vom Fels gelöst über die ersten steilen Seillängen. Schlüsselseillänge über 25 m ca. 80 Grad. Dort frisches gutes Wassereis, sonst Oberfläche schon leicht umgewandelt aber gut griffig. Gute Rastplätze, auch objektiv sicher, nach der 5.SL und 8.SL. Letzte SL nochmal steil, aber mehrere leichtere Varianten möglich. Superschöne, lange Tour mit 10 SL, 7. und 8. SL Feeling in schmalem Couloir wie in Chamonix. Ausstieg. 13.45 Uhr in der Sonne. Bis 14 Uhr bleibt die Route im Schatten. Kein Stein- oder Eisschlag bei uns.Rückweg: Auf Höhenlinie 1600 waagrecht Richtung Riental halten. An Strommasten und einer Hütte immer noch leicht absteigend queren, bis in Waldgebiet der markante Alpweg gekreuzt wird. Auf diesem bequem zurück zur Straße am Bahnhof. Auf Straße in 15 Min. zurück zum Auto.16 Uhr.
Weiterhin machbar, wenn es nicht zu warm wird. Absolut empfehlenswerte Tour, insb. bei Trittschnee auf den flacheren Passagen. Klemmkeile oder Friends nicht erforderlich, alles gut im Eis abzusichern.

PS: Im neuen Eiskaltführer soll die Tour mit IV/M5 (Namenlos) drin stehen ( Ich habe keine Mixed-Stellen gesehen). Meines Erachtens ist die alte Bewertung IV/3 korrekt.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.03.2003 um 16:42
127 mal angezeigt
By|Sn|Vy