Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schlauchkar

Route:

Ralf Hegner

Verhältnisse

28.04.2003
Parken am Alpengasthof/ Hinterriß (Schranke war offen, wie weit man in die Eng fahren kann weiß ich nicht). 6 Uhr.
Zustieg mit dem Bergradl durchs Johannestal bis auf 1200m (ca. Jagdhaus Schwarzlacken), dannach dominierte der Schnee mit Unterbrechungen. Wir mußten mehrmals abschnallen. Aufstieg durchs Bachbett zu empfehlen. Ab Kleinem Ahornboden geschlossene Schneedecke. 9:45 Karwendelhaus.
Aufstieg ins Schlauchkar: Durchschlupf an der Lawinen verbauung passabel, in der Querung ins Kar einige felsige Traggestellen. Aufstieg bis ca. 2400, dann Umkahr wegen starken Durchfeuchtung. Laut Berichten anderer morgens oberhalb pulvrig. Abfahrt zum Karwendelhaus, von dort durchs Johannestal (Bachbett) zurück nach Vorderriß.
Bergradl sehr sinnvoll. Der Schnee ist im Laufe des Samstags durch die Wärme sichtbar zurückgegangen.
Von Scharnitz ist die Zufahrt bis zur letzten Steilstufe möglich, dort ist die Straße durch einen Lawinenholzverhau blockiert. Nordseitig und im Schlauchkar starke, beeindruckende NaßschneeLawinenaktivität.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.04.2003 um 18:41
134 mal angezeigt
By|Sn|Vy