Verhältnisse - Detail

Gipfel: Strahlhorn 4190m

Route:

Marcel Dettling

Verhältnisse

30.04.2003
Von der Mittelstation Hohlaub der Metro Alpin fuhren wir auf den Allalingletscher ab, den man auf ca. 3050m erreicht. Von dort über den vorerst gut verschneiten Gletscher (keine offenen Spalten, schwache Brücken o.ä. sichtbar) bis unter den Adlerpass. Die steile Gletschermulde lässt sich im Moment gut mit Ski passieren. Am Pass, in der Steilmulde und danach bis zum Gipfel einige nur schlecht gedeckte Spalten. Zeit für den Aufstieg 4 Stunden, bei schönem und sehr mildem Wetter. Abfahrt via Britanniahütte und Egginerjoch nach Saas Fee. Oberhalb von 3300m schöner Pulverschnee, unterhalb davon gängiger Sulzschnee.
Obwohl "man" ohne anzuseilen aufs Strahlhorn geht, ist dies (speziell ab dem Adlerpass) sicher keine schlechte Idee. Harscheisen sind nötig, Steigeisen können in der Steilmulde oder bei Umgehung am Grat sowie für die letzten 50hm auf den Gipfel sehr nützlich sein. Skibetrieb in Saas Fee noch bis zum 5. Mai, danach muss man von Längflue zur Britanniahütte gelangen. Die Abfahrt nach Saas Fee dürfte, dank dem Kunstschnee auf den gewalzten Pisten, noch einige Zeit machbar bleiben.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
30.04.2003 um 14:06
151 mal angezeigt
By|Sn|Vy