Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zwächten

Route:

Alexander Weber

Verhältnisse

10.05.2003
Die Sustenpassstraße war bis zur Gorezmettlenbachbrücke geöffnet. Von dort nach nur wenigen Metern Skitragen über gut fahrbaren Lawinenschnee ins Wyssgand. Die Rinne, die das Bachbett des Rossbachs bildet, ist nicht mehr durchgehend befahrbar, so dass wir die Skier beim Aufstieg zum Rossbiel einige Meter getragen haben. Von dort über Juzfad und Rossfirn problemlos auf den Gipfel. Beim Aufstieg in der SW-Rinne am Gipfelaufbau des Zwächten, ueber die man auf die S-Schulter gelangt, haben - v.a. auf den letzten Metern - Steigeisen und Pickel gute Dienste geleistet. Abfahrt von der S-Schulter auf den Rossfirn nicht über die Rinne, sondern über einen Hang etwas weiter südlich. Abfahrt vom Rossbiel zum Wyssgand durchgehend auf der S-Seite des Rossbachs möglich (Achtung auf Lawinen aus den N-Hängen des Sewenstocks).
Trotz des nicht optimalen Wettters (Wolken, starker SW-Wind im Gipfelbereich, teilw. Schneefall) schöne Tour.
Da sich der Lawinenschnee im Altboden noch etwas halten duerfte, wird die Tour noch einige Zeit lang machbar sein (Ausaperungen ggf. im Bereich zwischen Wyssgand und Rossbiel zu erwarten).
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.05.2003 um 08:22
123 mal angezeigt
By|Sn|Vy