Verhältnisse - Detail

Gipfel: Kebnekaise 2114m / Ost - Route

Route:

markus adank

Verhältnisse

10.05.2003
Mit dem Flugzeug nach Kiruna, per Auto weiter nach Nikkaluokta (465müM). Von hier zu Fuss auf dem Kungsleden (Weitwanderweg) bis an die ersten Flanken des Kebnekaise(ca.20km). Ein Schneerücken links vom Sommerweg mit einem kurzen Couloir (55°)führte zum Bjorlings-Gletscher. Von da über einen kleinen Grat zur felsigen Ost Wand, ein Band traversierend zu einem markanten Couloir und über dieses zum flachen Gipfelrücken hochsteigend. Ein kurzer Aufstieg über ein Wändlein führte zum höchsten Punkt Schwedens(2114müM). Abstieg über gleiche Route.
Von Nikkaluokta zum Gipfel sind`s ca.30km und 1650Hm.
Schöne, sehr winterliche Tour zum höchsten Berg Schwedens. Im Tal wenig Schnee, Skis nicht sinnvoll, oberhalb viel Neuschnee mit strenger Spurarbeit. Nach Schneefall am Tag klarte am Abend das Wetter auf, so entschloss ich mich gleich weiter zu steigen. Dank Mitternachtssonne um 2Uhr super Fernsicht vom Gipfel! Nach 28 Stunden war ich wieder in Nikkaluokta. Sehr eindrückliches, in dieser Jahreszeit menschenleeres Bergmassiv, 300km nördlich vom Polarkreis.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.05.2003 um 00:16
147 mal angezeigt
By|Sn|Vy