Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bluemlisalphorn/N-Wand

Route:

James Mackenzie

Verhältnisse

02.06.2003
Bluemlisalphuette noch nicht bewartet. Winterraum sauber, aber nur noch wening Holz verhanden und unbedingt Feuerzeug mitnehmen! Fliessendes Wasser nicht gefunden ausser Schmelzwasser vom Dach! In der Nacht starker Regen und sehr warm und die Schneeverhaeltnisse am Morgen dementsprechend schlecht. Viel Bruchharsch macht den Zustieg zur Wand muehsam. Spalten sind jedoch gut bedeckt.

Leider erwies sich der Bergschrund als unueberwindbar, denn er besteht momentan aus ueberhaengendem Lockerschnee; weder die Eisgeraete noch die Steigeisen finden irgendwelchen Halt. Wir kehrten nach einige kleine Stuerze um, konnten aber Fruehstueck in der Sonne vor der Huette geniessen.

Am Nachmittag beim Abstieg nach Kandersteg querten wir den spektakulaeren und sehr exponierten Unteren Fruendenschnur, um zur Fruendenhuettenweg zu gelangen. Sehr empfehlenswert, aber ganz sicher nur fuer Schwindelfreie... Der Fruendenhuettenweg ist derzeit auch nicht ganz ungefahrlich, denn die Baeche sind sehr geschwollen und die Holzbruecken sind noch nicht eingerichtet. Auch sind einige Baeche noch mit duennen Schneebruecken bedeckt. Fruendenhuette ist uebrigens noch nicht bewartet.
Mit dem warmen Wetter in den kommenden Tagen bleiben die Verhaeltnisse fuer grosse Schnee-/Eistouren im Gebiet vermutlich eher schlecht. Der Bergschrund am Fusse der Bluemlisalp Nordwand koennte so wie's aussieht ganz links, etwa in der Falllinie der Luecke zwischen Wyssi Frau and Bluemlisalphorn, ueberwunden werden, damit bewegt man sich direkt unter einem Serak; diese Variante ist deshalb mit Vorsicht zu geniessen...
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.06.2003 um 22:12
228 mal angezeigt
By|Sn|Vy