Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pallavicini

Route:

Lukas Burget

Verhältnisse

03.06.2003
Am Dienstag problemloser Aufstieg zur Biwakschachtel . Bis zum Abend waren wir dann insgesamt zu zehnt und die Schlafmöglichkeiten rechtv eingeschränkt.
Mittwochs gegen 2 Uhr aufgestanden ,halb drei Abmarsch.
Weg zum Bergschrund sehr einfach. Bergschrund einfachst zu überqueren. Gegen halb vier in der Rinne und erste 200 Meter zu dritt paralell am Seil in gutem Trittfirn.
Anschliessend ca. 10 - 12 SL gesichert in hartem Firn bis gutem Frühsommereis mit z.T. weicher Oberfläche.
Ab 6 Uhr Sonne in der Rinne und den sich darüber befindenden Felsen, aber nur leichter Steinschlag, v.a. im orographisch rechten Rinnenteil.
Eisschlauch bis zum letzten Ende geklettert (und damit ca. 30 Meter zu weit) und dann in den rechts gelegen Fels gewechselt (Ringhaken deutlich zu sehen).
3 SL in leichtem Felsgelände (max III). Ca. alle 10 Meter Ringhaken vorhanden, mitgeschleppte Keile und Friends eher unnötig.
Ausstieg am Grat und über Grat zum Gipfel (vom Bergschrund ca. 7 h)
Abstieg über Normalweg.
Gute Bedingungen, die bei konstanten Bedingungen wohl noch einige Tage bleiben werden.
Bei unserem Tempo waere ein 2 h früherer Einstieg in die Rinne kein Schaden gewesen.
Steinschlag minimal aber pünktlich mit der Sonne, sauheiß!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.06.2003 um 10:11
172 mal angezeigt
By|Sn|Vy