Verhältnisse - Detail

Gipfel: Clariden (3267 müM) N-Wand

Route:

Daniel Schaffhauser

Verhältnisse

08.06.2003
Abmarsch 04:45 Passhöhe, Schnee nicht gefroren, Temperatur 9 Grad. Skis getragen bis im Griess auf ca. 2200 müM (1 Stunde). Schneedecke etwas weich. Aufstieg an den Wandfuss problemlos. Übergang in die Felsen über einen Schrund, weich. Felstraverse gut begehbar, Pfadspuren weisen den Weg. Die Überquerung des Baches unmittelbar vor Beginn der N-Wand etwas heikel, da exponiert und keine Sicherungsmöglichkeiten vorhanden sind. Aufstieg durch die Wand in rund 1 ½ Stunden. Ab Wandmitte rechtsgehaltend (Route Hug) Aufstieg alles seilfrei, teilweise guter Trittfirn, abwechselnd mit knietiefem Firn. Das obere Viertel Blankeis mit 30 cm Nassschneeauflage (kaum Sicherungsmöglichkeiten). Für ganze Tour 5 Stunden benötigt. Abfahrt bis kurz vor Passstrasse noch möglich, jedoch weicher Sommerschnee. Fazit: tolle Tour.
Bei den weiterhin hohen Temperaturen wird das obere Wandviertel blank.
Geheimtipp: Anreise am Vorabend, Übernachtung im Hotel Urner Boden (35.- mit Frühstück), sehr empfehlenswert
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.06.2003 um 20:45
121 mal angezeigt
By|Sn|Vy