Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mont Blanc

Route:

Frank Homburg

Verhältnisse

20.06.2003
Start am 20.6. um ca. 9 Uhr von der Plan d'Aguille zum Refuge Grands Mulets. Komplizierter Zustieg über den Glaciere du Bosses und den letzten Hang zur Hütte - vielfach blank mit vielen Spalten, größtenteils keine Spur sichtbar oder Markierung (nur in der Junction) - in nicht ganz 6 h (Ski bis zur Hütte tragen). Bis auf zwei folgende Seilschaften alleine auf der Hütte (sehr freundlicher, kompetenter Wirt - gutes, reichhaltiges Essen zu zivilen Preisen).

Von der Hütte am 21.6. um 2h gestartet. Bei ca. 3200 m eine unangenehme, blanke Steilstufe (4m, Spalte). Weiter über delligen Trittfirn (Harscheisen greifen nicht -> Ski tragen) mit einigen Spaltenzonen über das Petit Plateau zum Grand Plateau und weiter zum Col du Dome auf 4237m (Skidepot). Über eine kurze, teilweise blanke Steilstufe zum Refuge Vallot. Bei starkem Höhensturm die letzten 400 Hm auf dem harten Bosses Grat zum Gipfel (ca. 10 Uhr). Abstieg zum Skidepot und Abfahrt bei herrlichstem Firn (teilweise mit Seil in den Spaltenzonen) zurück zur Hütte (13:30 Uhr).
Wegen der hier starken Durchweichung des Schnees noch eine Nacht auf der Hütte verbracht und am 22.6. um 8 Uhr zurück zur Plan d'Aguille (Ski tragen).
Verhältnisse wie Mitte Juli. Glaciere du Bosses dürfte immer komplizierter werden. Schnee oberhalb der Grands Mulets bei anhaltender Wärme nicht mehr lange 'skifahrtauglich'. Insgesamt eine sehr beeindruckende und schöne Tour, die bei diesen Verhältnissen ohne Ski machbar und weniger anstrengend ist.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.06.2003 um 19:26
156 mal angezeigt
By|Sn|Vy