Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rimpfischhorn

Route:

Alex

Verhältnisse

19.07.2001
Rimpfischhorn als Eintagestour: Taeschalp (1h15)-Pfulwe-Rimpfischhorn (7h15)-Taeschhuette-Taeschalp (13h).
Aufstieg von der Pfulwe keine Probleme, häufig begangen.
Beim Abstieg zur Taeschhuette hab ich die Beschreibung im SAC-Fuehrer nicht verstanden (Querung des Gletschers in Mulden), da man die untere Mulde von oben nicht sieht (von unten dagegen perfekt einzusehen). Habe naeher am Allalinpass gequert und bin weglos ueber Schutt zum aperen Alphubelgletscher. Bin aus Zeitnot in einem Tag auf den Gipfel, besser mit Huettenuebernachtung!
Gletscherquerung Taeschhuette-Rimpfischsattel am besten wie im SAC-Fuehrer beschrieben begehen. Spaltenzone nahe P.3662 gefaehrlich. Gefahr von Spaltenstuerzen wegen geringer Schneelage und Waerme. Route von der Pfulwe (Fluealp)viel sicherer.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.07.2003 um 09:56
129 mal angezeigt
By|Sn|Vy