Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pordoispitze NW Wand Fedele

Route:

Andreas Mayer

Verhältnisse

08.08.2003
An diesem wunderschönen Sonntag wollten wir dem großen Andrang etwas entgehen und sind von Innsbruck kommend erst um 8:00 eingestiegen. Alle anderen aber offenbar noch nicht so lange vor uns, sodaß wir durch flottes Klettern im unteren Wandteil 7-8 Seilschaften überholt haben, natürlich mit der gebotenen Vorsicht und Rücksichtnahme. Bewährt hat sich dabei das 60m Seil, da wir dadurch immer wieder eigene Standplätze machen konnten, und Seillängen zusammenhängen konnten. Der Fels ist überall super, eine wirkliche Genußkletterei im 4. Grad. Der Wasserfall war nur ein dünnes Rinnsal in dem wir kaum nass geworden sind. Dafür gab´s sonst noch jede Menge nasser Seillängen, klettertechnisch aber kein Problem, da überall sehr gute Griffe. Die Route ist nicht saniert. Es gibt nur einige alte, rostige Haken. Standplatzbau mit Friends etc. und eigene Zwischensicherungen sind unbedingt notwendig. Besonders schön die letzten 6 Seillängen nach dem Schuttband. Achtung: Besonders gefährich die Ausstiegsseillänge (2+)! Wir haben viel Steinschlag und einen Nachsteigersturz wegen brüchigen Gesteins beobachtet. Ausgestiegen sind wir um 15:00 nach 7 Stunden (wer´s gemütlicher angeht wird aber um einiges länger brauchen)
Perfekte Tour im 4. Grad, lange und dementsprechend kraftraubend. Letzte Seilbahn um 17:00.

Burkhard Bichler, Andreas Mayer
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.08.2003 um 12:25
152 mal angezeigt
By|Sn|Vy