Verhältnisse - Detail

Gipfel: Eiger/Mittellegigrat

Route:

Matthias Fieles

Verhältnisse

09.08.2003
Start am 09.08.03 von der Stadion Eismeer, Steinschlag aus der Wand, hier muß man bis zum Einstieg in die Felsflanke Richtung Mittellegigrat einfach schnell sein und Glück haben. Hinter uns (ca. 10 min) erwischte es, unter unseren Augen einen Bergführer, mußte ausgeflogen werden. Am Einstieg zur Felsflanke Bohrhaken, super abgesichert.

Hier überholte uns ein absolut rücksichtsloser franz. Bergführer mit Gast.(Ziel war nur die Hütte, stieg am nächsten Tag mit Gast den selben Weg wieder ab) Sicherte am gleichen Stand, querte unser Seil, ließ sein Seil über eine unserer Bandschlingen laufen usw.

Bis zur Hütte über die Felsbänder queren, nicht zu tief bleiben! Oben weniger loses Material auf den Bändern.
Hütte voll aber tolle Bewartung und super Essen. Aufbruch am Sonntag 10.08.03 viel Betrieb, dadurch z.T. Wartezeiten, Bedingungen großartig! Kein Firn, alles im Fels machbar bis zum Gipfel. Route schön zu finden und sehr logisch. Abstieg über die Westflanke (nie wieder!!!)Wir tuen uns hier mit einer bayrischen 3er Seilschaft zusammen. So sind wir zu fünft und haben 4 Seile - Dadurch relativ schnell beim Abseilen.
Weg sehr schlecht zu finden, Steinschlaggefahr in vielen Bereichen. Beschreibung im Führer war z.T. nicht mehr treffend. Harte Arbeit - werde das nächstemal über den Südgrat gehen. Letzte Bahn verpasst, daraufhin Abstieg bis Grindelwald (heftig).
Bis zu einer größeren Wetteränderung wird es großartig bleiben. Vom Abstieg über Westflanke würde ich abraten.
Helm und einige Frinds sind muß.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
25.08.2003 um 13:43
179 mal angezeigt
By|Sn|Vy