Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zinalrothorn SE-Grat

Route:

Alex

Verhältnisse

25.08.2003
Bin solo von der Rothornhütte über den Normalweg zum Zinalrothorn. Trotz leichten Niederschlags am Vorabend war der Fels trocken und schneefrei. Beim Übergang vom Schneegrat zum Fels zunächst kurz links vom Grat halten, dann rechts zum Grat hoch, nicht die leicht abfallenden Steigspuren weiter (bröselgelände)! Weiterweg Richtung Couloir eindeutig. Beim Aufstieg zur Gabel oberhalb Gedenktafel Rippe (III-)westl. des couloirs nutzen, die Steigspuren abseits der Rippe mögen leicht wirken, sinds aber nicht.
Fast alle Leute so wie ich mit Helm unterwegs.
Ich bin ohne Sicherung hoch und wieder runter, zur Nachahmung nicht unbedingt empfohlen. Kletterei ist klar schwerer und natürlich auch länger als z.B. am Rimpfischhorn. An der Binerplatte (III) haben die anderen Gruppen alle abgeseilt.
Bis zur nächsten Schlechtwetterfront mit Absinken der schneefallgrenze (evtl schon Do nachmittag) bleibts so.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.08.2003 um 23:58
151 mal angezeigt
By|Sn|Vy