Verhältnisse - Detail

Gipfel: Breithorn-Überschreitung Ost-West

Route:

Herbert Hoffmann

Verhältnisse

27.08.2003
Am 22. August gingen wir, Elisabeth Rieber und ich, von der Gipfelstation des Kleinen Matterhorns zum Pollux und Castor (sehr gute Verhältnisse), dann Abstieg auf die italienische Seite zum Ref. Ayas, ca. 3400 m, Spaltengefahr relativ gering. Am 23. August Aufstieg zur Roccia Nera (Schwarzfluh): Steileis bis ca. 45 Grad, gut zu begehen. Die Gesamtüberschreitung von der Roccia Nera zum Breithorn-Westgipfel über die Zwillinge und den Mittelgipfel konnte bei besten Verhältnissen unternommen werden: Gute Firnverhältnisse, absolut trockener, griffiger Fels. Dauer ca. 7 Stunden, bei Aufbruch vom Ref. Ayas in der Morgendämmerung erreicht man so noch gut die Seilbahn vom Kleinen Matterhorn nach Zermatt.
Wenn das gute Wetter noch anhält, eine wunderschöne, empfehlenswerte Tour.

Leider entstehen durch die Seilbahn und die Hüttengebühren des Ref. Ayas (privat) erhebliche Kosten. Die Hütte ist sehr schön, die Verpflegung gut, die Lager ebenso, die Hüttenleute sehr nett.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.08.2003 um 08:38
192 mal angezeigt
By|Sn|Vy