Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mont Blanc - Italienischer Normalweg

Route:

Thomas

Verhältnisse

21.08.2003
Aufstieg über Miage-Gletscher zur Gonella Hütte. Übergang in den Fels nicht ganz ohne. Eher links halten beim Anstieg. Die Sicherungen sind mit Vorsicht zu genießen (Eine Leiter mit ein wenig Draht fixiert und am Rosthaken verknotet...).

Von der Hütte aus links in die Felsen auf den Grisesgrat (Steinschlaggefahr) und kurz danach auf den Bionnassay Gletscher. Hier mehr links halten ohne Höhe zu gewinnen, sonst steht man plötzlich in der Sackgasse. Einige etwas heikle Querungen über den Bergschründen. Zum Schluss steil aber leicht ins Col des Grises und weiter zum Piton des Italiens. Der folgende Grat ist durch drei Eisenstangen (nicht sehr Vertrauen erweckend) entschärft. Von dort aus auf dem franz. Normalweg zum Gipfel und zurück zur (geschlossenen) Gouterhütte.

Abstieg durch das Grande Colouir. Bis 7 Uhr sollte man hier durch sein, sonst hagelt's Steine.
Je kälter desto besser. Die Brücken über die Schründe sollten noch eine Zeit lang halten. Der Zustieg zur Hütte kann, sollte es nochmal wärmer werden, sehr problematisch werden.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
29.08.2003 um 15:07
256 mal angezeigt
By|Sn|Vy