Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rofelewand

Route:

Klettermax

Verhältnisse

03.09.2003
Parkplatz etwa 200hm unterhalb der Verpeilhütte. Sind an Verpeilhütte vorbei und in ein Seitental hinauf zu einem See, der direkt unter der Rofelewand liegt. Besonders bemerkenswert ist der Gletscherabbruch direkt am See. Erinnert an Antarktis. Nun in weiten Abstand vom Abbruch überqueren wir den Gletscher. Von nun leicht etwas steiler hinauf über den Gletscher. Immer etwas links am Gletscher orientieren. Der Einstieg befindet sich genau dort, wo ein kühner Bach direkt vom Joch hinunterschießt. Nun hinein in den leider sehr brüchigen Fels. Die Eisrinne ist jetzt kaum noch vorhanden, also geht es in III Kletterei über den Südgrat hinauf zum Gipfel.
Steigeisen und Seil sind für die Tour nicht notwendig, Voraussetzung natürlich Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Bergerfahrung.
Augstieg 4h
Abstieg 2,5h
Grandioser Berg, wenn man ihn von unten betrachtet glaubt man kaum das man ihn bezwingen kann
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.09.2003 um 20:18
229 mal angezeigt
By|Sn|Vy