Verhältnisse - Detail

Gipfel: Paglia Orba+Loch des Capu Tafunatu

Route:

Alex Dirigo

Verhältnisse

12.09.2003
Fer à Cheval-Refuge Ciuttuli di i Mori, dann dem GR20 in Richtung Bocca di Foggiale folgen, bis man den höchsten Punkt zwischen Hütte und Paß erreicht. Nun nach N über Wegspuren die Geröllfelder unter und dann links der Epaule de Foggiale hoch. Kurz bevor man den Gipfel der Epaule erreicht, weisen Steinmänner nach links in den Fels, akrobatischer Aufstieg mit Fixseil (wäre ohne mind. III), dann noch kurze Kletterei (II) und man gelangt zum Normalweg und bald zum Gipfel der Paglia Orba. Dann abstieg über Normalweg zum Col des Maures (Kletterei im Couloir bis II), sehr lohnender Gegenanstieg zum Loch des Capu Tafunatu (I). Aufstieg zum Gipfel über aufsteigendes Band nach N weiter, um den Nordgrat herum und auf W-Seite zum Gipfel, bis kurz unter den Gipfel max. III-, Gipfelaufbau III+ (hab ich nicht gemacht). Zurück am Loch lohnt es, auf die andere Seite zu steigen. Steinmänner weisen den Weg über Terrassen nach süden um das Capu herum. Dann nicht nach SW in die Wildnis, sondern zum Südgrat, wo Steinmänner helfen, den Weg zur Hütte zu finden (I-II). Nun zurück zum Parkplatz.
Traumtour für Bergwanderer, die auch im Fels klarkommen. Nicht mit überladenem GR20-Rucksack machen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.09.2003 um 10:05
186 mal angezeigt
By|Sn|Vy