Verhältnisse - Detail

Gipfel: Issplatten-Südwand (ca. 1950 m)

Route:

Hajü Hielscher

Verhältnisse

29.09.2003
Mit Seilbahn von Maurach zur Erfurter Hütte, dann Startplatz der Paragleiter querend auf Steiglein in Tälchen westlich des Gschöllkopfs oderhalb eines künstlichen Sees in Ri der bereits von der Hütte sichtbaren Issplatten. In Höhe des nördl See-Endes auf schwach sichtbaren Steigspuren links abzweigen (kl. Steinmännchen) abwärts und durch Latschengasse wieder aufwärts auf den runden Kamm. Fast weglos (Steinmännchen) Ri Issplatten, aber rechtshaltend über Karrenfelder, die letzten m über Schrofen (I+) zum Einstieg - 70 min. Route "Lambswool" (IV) od "Dachdeckerrille" (V-)im linken Teil m Steinmann markiert, 4 SL, gut gesichert, saniert, abseilen über die Routen (mind 2x50 m Halbseile erforderl).
Wunderschöne, sonnige Plattenklettereien an rauhen Wasserrillen, top gesichert in einsamem Ambiente (gibts im Rofan!)- wenn man sie gefunden hat (Zustieg nicht einfach zu finden)- mehr Murmeltiere als Kletterer. Ideal für Herbst und kurze Tage (Bahn von 8-17 Uhr)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
29.09.2003 um 22:13
379 mal angezeigt
By|Sn|Vy