Verhältnisse - Detail

Gipfel: Finsteraarhorn-südl.ostwandrippe

Route:

david

Verhältnisse

16.10.2003
do gemütlich in 4.5h vom oberaarsee zur oberaarhütte, gletscher harmlos, tour vom oberaarhorn aus inspiziert (lohnende abendwanderung). fr nach 1.5h zustieg zum sonnenaufgang eingestiegen. brüchige rinne, wassereis, schnee auf geröll...klassisch bergsteigen. nach 7sl dann nicht nur "schöner" sondern auch festerer gneis. rippe meist aper, hier in kletterlatschen unterwegs. nach 10 sl die erste spur von vorgängern (insg. 3 haken und schlingen gesehen). gegen 18.00 auf ca. 4050m wärmstens zu empfehlender bivakplatz (oder: wärmster schlafsack zu empfehlen): nordseitig-windgeschützt, 60*300cm, blick über schreckhorn ect. zum sonnenaufgang und chance auf 100m freien fall+900m rutschbahn. ein platz zum träumen. nach gemütlicher nacht leider frischer wind und ordentlich kalt trotz sonne. weiterer aufstieg zum gipfel bis 11:30, abstieg bis grimselpass 22:30. gletscher aufder w-seite zeigen sich vom sommer tief beindruckt, äh eingedrückt. ging aber irgendwie. einsamkeit pur und tolle show am abendhimmel. befriedigend auch der blick auf die geschlossene nebeldecke im norden und süden. warum das sonst niemand genießen wollte? ach ja: anstrengend wars, gruselig und ich werds nie wieder tun...zumindest nicht bis zum nächsten schönen wochenende....
ps.:klettern am so am eldorado mit 2 weiteren seilschaften bei besten bedingungen im t-shirt (aber bitte pulli obendrüber)
wer einfach gerne klettert, fährt doch lieber nach cham...oder gleich nach s-fr. im nachhinein aber unvergessenes abenteuer.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.10.2003 um 19:31
346 mal angezeigt
By|Sn|Vy