Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schneeschuhtour Wandelhorn 2303m

Route:

Rudolf Schübert

Verhältnisse

26.10.2003
Start um 7.15 Uhr in Zwirgi (ca. 900m) auf der Straße nach Rosenlaui/Schwarzwaldalp. Zuerst der Straße entlang über Luegen, Falcheren, Rauft Richtung Wandelalp. Kurz nach Falcheren (ca. 900m, 20cm Pulverschnee)Schneeschuhe angezogen. Herrliche, hochwinterliche Verhältnisse und bestes Wetter. Ab Alp "im unteren Wandel" nicht auf der in der Skitourenkarte eingezeichneten Route, sondern auf dem Sommerweg über Alp "im mittleren Wandel" bis ca. 1800m. Dort kurz vor Alp "im oberen Wandel" östl. abgebogen, dann über Gratrücken auf den Gipfel des Wandelhorns. Ab 1800 ca. 40 bis 50 cm tiefer, sehr lockerer Pulverschnee, entsprechend anstrengender Gipfelanstieg, außer Gamsspuren jungfräulicher Schnee. Am Gipfelhang z.T. durch Sonneneinstrahlung leicht pappig an der Oberfläche. (Gipfel 12.00). Abstieg über gleichen Weg zur Alp "im ob. Wandel" Richtung Hochmoor "Chaltenbrunnen" (mit kurzem Gegenanstieg). Durch das Hochmoor in welligem, sehr schönem Schneeschuhgelände zur Alp "Ob. Stafel (1669m), von dort ohne Schneeschuhe über Seilialp (1465/1372m) und Biel zurück nach Zwirgi (15.00 Uhr, insg. 7.45 unterwegs).
Sehr schöne, konditionell anspruchsvolle Schneeschuhtour. Als Skitour, zumindest bei den jetzigen Schneeverhältnissen und mit der gewählten Route nicht so gut geeignet. Bis zur Alp "im oberen Wandel" auch zu Fuß lohnend und gut machbar - Gruß an die nette Schweizerin, die mir kurz nach der Alp entgegenkam!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.10.2003 um 20:23
195 mal angezeigt
By|Sn|Vy