Verhältnisse - Detail

Gipfel: Altmann, 2435 m.ü.M.

Route: Von Wildhaus

Dude84

Verhältnisse

29.01.2012
2 Person(en)
nein, umgekehrt auf 2360m
Durchgehend 15 Zentimeter Pulver auf harter Grundlage.
Ab 1700 hm meist Sonnenschein, nur selten bewölkt. Darunter je nach Höhe entweder Hochnebel oder mitten in der Nebelsuppe.
Wir gingen Richtung Altmann den aus unserer Sicht flachsten Hang (30 Grad) zwischen P. 2386 und 2368. 20 Höhenmeter vor dem Grat verließen wir den Hang auf einen schwach ausgeprägten Rücken. Dort löste sich ein Mini-Schneebrett (20 cm Anrisshöhe und max. 3 m breit). Hat aber gereicht, mich 1 1/2 Meter mitzunehmen. Zum Glück vor den Felsen gestoppt.
Auch bei der Abfahrt des Hangs gegenüber des Mutschen (zw. P. 2098 und Mutschensattel) hat sich ein kleines Schneebrett gelöst. Da es sehr langsam abging, hatten wir es erst unten bemerkt.
Siehe Bilder
Die pulvrige Neuauflage hat in diesem Gebiet südseitig offensichtlich noch keine gute Bindung zur Altschneedecke.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Altmann (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Beim Aufstieg zur Chreialp ist der Sommerweg aktuell nicht erkenntlich und somit entsprechend zäh.
Den Altmann hatten wir frühzeitig "abgeschrieben", weil er komplett mit Eis überzogen ist. Darum sind wir auch nicht durch die Rinne zum Sattel gezogen, sondern den flachsten Hang zum Grat westlich des Sattels.
Nach der Abfahrt zuz Zwinglipasshütte sind wir den Chreialpfirst Richtung Mutschen "gewandert" um eine schönere Abfahrt genießen zu können. Der sehr steile, bewaldete Hang zur Chreialp hat uns bei Nebel nicht so angemacht :-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
29.01.2012 um 19:26
2949 mal angezeigt
By|Sn|Vy