Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hochgletscheralpfälle

Route:

Michael Alber

Verhältnisse

05.01.2004
Obwohl die Fälle relativ hoch gelegen sind, war weniger Eis als wir erwarteten, trotzdem gibt es ein paar kletterbare Linien mit passablem Eis. Für den Zustieg kann man recht lange die Skispur der Variantenabfahrt (von Lech kommend) nutzen, was dann die Länge des Zustiegs relativiert.
Wir begannen mit dem großen Couloir, dort war jedoch bei sonst gut kletterbarem Eis die Eisdicke so dünn mit vielen Schneeeinschlüssen / Wasserunterspült, daß kaum verläßliche Sicherungen anzubringen waren, und wir rasch wieder abgestiegen sind.
Die nächsten Fälle rechts sind zwar noch nicht extrem dick, potentiell aber kletterbar. Wir entschieden uns dann, eine Linie an der nächsten rechts davon liegenden Eiswand zu klettern, die dickes Eis versprach. Es wurde dann auch eine schöne Kletterei, leider teilweise etwas nass, bzw. außerhalb der nassen Zone eher sprödes Eis. Dennoch insgesamt gut abzusichern. Den letzten (steilen) Ausstieg haben wir nicht mehr angegangen, da die Zeit drängte.
Verhältnisse könnten besser sein, aber die von uns gekletterte Linie war durchaus ansprechend und auch relativ sicher/absicherbar.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.01.2004 um 10:54
174 mal angezeigt
By|Sn|Vy