Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wildstrubel, 3243 m.ü.M.

Route: Lämmerenhütte-Lenkerstrubel-Mittelgipfel-Grossstrubel-Engstligenalp

gemsi

Verhältnisse

11.03.2012
6-10 Person(en)
ja
Gipfelhang bis Frühstücksplatz windgepresster Schnee, unterhalb zunehmend lockerer. Traumhafter Pulver unterhalb der Felswände des Ammertengrats.
Nach wolkenlosem Start bei blauem Himmel nach oben hin zunehmend windig. Starke Bise am West- und Mittelgipfel und von Norden her immer wieder Nebel und Wolken. Haben praktikablerweise die gesamte Kammüberschreitung incl. kleinerer Abfahrten mit Fell gemacht.
Der Steilhang unterhalb des Frühstücksplatzes weist eine gute Spur und Trittschnee auf. Pickel nicht unbedingt notwendig, aber hilfreich. Die Passage wurde auch mit Skiern abgestiegen, was sich allerdings im oberen gestuften Teil recht mühsam und langwierig gestaltete.
Im Einzugsbereich der Tour keine; einige Gleitschneerutsche in Südhängen oberhalb der Engstligenalp.
Bleibt gut. Abfahrt zur Engstligenalp bei Neuschnee lawinengefährdet.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Dem Lob der Lämmerenhütte können wir uns nur anschließen: gemütliche Hütte mit netter Bewirtung und sehr hilfsbereiten Hüttenwirten.
Trotz Sturm und Nebelfetzen landschaftlich lohnende Kammüberschreitung mit eindrucksvollen Tief- und Fernblicken und spannender Abfahrt.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.03.2012 um 07:13
1766 mal angezeigt
By|Sn|Vy