Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Spannort, 3198 m.ü.M.

Route: Von der Kröntenhütte

Kolkrabe

Verhältnisse

17.03.2012
3 Person(en)
ja
Noch ausserordentlich viel Schnee im Gebiet. Strasse im Erstfeldertal bis zur Brücke über den Alpbach (780m) offen. Danach Schnee.
Steiler Hang bis zur Alp "Ellbogen" ist derzeit stabil. Ab Nachmittag leichte oberflächliche Rutsche. Hang nach Ellbogen zweischichtig aufgebaut. Harte Unterlage und ca. 20 cm eher weiche Schicht darüber. Auch hier leichte oberflächliche Rutsche aus den weiter obenliegenden Hangpartien. Keine Grundrisse vorgefunden. Traverse zur Kröntenhütte einfach mit Sulz.
Rücken und Querung bis Glattfirn: Stabile Verhältnisse. Schnee wechselt von hart über leicht gedeckelt bis zu Pulver in den Rinnen und Sulz an den Sonnenflächen. Bei den anhaltenden Föhn-Bedingungen wird dauernd Pulverschnee (Triebschnee) aus Süden eingeblasen. Steilere Hänge unterhalb des Krönten sind eher zu meiden.
Glattfirn: Spalten in den steileren Passagen von weitem sichtbar. Diese Zonen müssen nicht gequert werden. Gletscher gegen 10-20cm Neuschnee. Unterhalb Steilaufschwungs viel Schnee aus Rutschen aus dem Sporn.
Steilaufschwung: Erste Felsstufe am Mühsamsten, obwohl nur 3-4m lang. Schnee schwindet, bzw. wird durch das Begehen weggetreten. Übrig bleibt eine Eisschicht am brüchigen Fels. Fels kann aber gut für Tritte genutzt werden. Bei den Griffen muss man etwas schauen, da der Fels abwärts geschichtet und recht brüchig ist. Über eine steile Firnpassage in gutem Trittschnee hoch. Die zweite Felsstufe ist nahezu schneefrei. Diese kann leicht über Stufen westlich von einer sehr engen Rinne überwunden werden. Im oberen Bereich ist ein Seil mit einem Maillot installiert. Nach der zweiten Felsstufe folgen keine Schwierigkeiten mehr bis zum Gipfel. Die dritte Felsstufe kann östlich in Trittfirn umgangen werden.
Abstieg und Abfahrt dito. Abfahrt von Kröntenhütte bis Bodenberge erst 16.30 gemacht. Oberhalb Ellbogen unterschiedliche Schneeverhältnisse, weich, aber nicht nass. Nach Waldtraverse unterhalb Ellbogen beste Bedingungen. Feine Sulzschicht auf hartem Untergrund. Erst unten im Erstfeldertal Faulschnee neben dem Weg angetroffen.
Leichte oberflächliche Rutsche aus den steilen Hängen oberhalb des Hüttenzustiegs.
Von frühmorgens bis spätabends Rutsche und auch grössere Lawinen auf der gegenüberliegenden Talseite Schlossberg / Sunnig Stöck.
Bei anhaltendem Föhn wird weiterhin lockerer Schnee in die Nordhänge eingeblasen.
Bis ca. 800m noch eine Weile lang guter Schnee.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Gross Spannort (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Für Anreisende per öV empfiehlt sich ab Erstfeld das Alpen-Taxi ins Erstfeldertal (9.-/Pers): 079 413 91 15.
Kröntenhütte oft am Samstag/Sonntag bewartet. Freitags war noch niemand da und auch keine anderen Gäste. Schön, dass trotzdem Bier und andere Getränke zur Verfügung standen.
Hütte ist sehr schön gelegen - mit dem Schlossberg auf der anderen Talseite wie in einer grossen Felsarena.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.03.2012 um 12:50
4826 mal angezeigt
By|Sn|Vy