Verhältnisse - Detail

Gipfel: Les Courtes, 3856 m.ü.M.

Route: Schweizerführe

Andreas Dick

Verhältnisse

26.03.2012
1 Person(en)
ja
Reelle Winterverhältnisse - für klassische Eiswand schwer (Blankeis), für Gullykletterei gut: 60% griffiges, graues Eis mit relativ gut Luft und vielen Hooks, 30% Styroporschnee, 10% Schnee. In den steilen Zonen ziemlich eingepickelt. Unten einige Stände im Fels. Oben mehrere Möglichkeiten, die alle mehr oder weniger gleich schwer sind. Auch wo Felsen rausgucken, ist das Eis dazwischen dick genug zum soliden Klettern.
Abstieg durch Nordostwand: kurzes Stück am Grat, dann runtergeschaut linkshaltend, wo viel Schnee liegt. Oben etwas mit Felsen garniert, dort etliche Abseilstellen (30m, teils 60 m), danach kurzes Stück mit grifigem Graueis (50 HM, Abseilstelle an Abalakov), dann prima Trittschnee, Bergschrund senkrecht abseilen; sollte sich auch nach heikler Querung abklettern lassen.
Solang's nicht richtig heiß wird, bleibt das Eis noch eine Weile gut. NO-Wand hat viel Sonne; Abstieg am Nachmittag (Anmarsch von erster Bahn) war da ganz angenehm. Erste Bahn 8.30, viel Wartezeit trotz Montag.
Angenehme und preiswerte Übernachtung (Lager 15 Euro) im "Hotel des Randonneurs" gleich in Argentière.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.03.2012 um 22:22
2247 mal angezeigt