Verhältnisse - Detail

Gipfel: Basal, 2588 m, 2588 m.ü.M.

Route: Zustieg von Frasco zur Capanna Efra /T2/ über Westgrat auf Basal (2588 m) /T5/, Abstieg über Ostgrat /T6/, nordseitig von Crestone vorbei hinab zum VaV, bis Rifugio Alpe Costa, von dort hinab nach Frasco. Dauer: 12 Std.

AndréTT

Verhältnisse

17.05.2012
1 Person(en)
ja
Markierungen waren ab Lago d’Efra keine mehr sichtbar. Eine alte Schneeschuhspur führte vom VaV her hinab zum Lago d’Efra und Richtung Frasco. Die Schneeverhältnisse waren um die Vormittagszeit ideal für Sommersteigeisen. Obere Schicht aufgeweicht, 3 cm tiefer fest und tragend.
Wasserquellen gab es auf der ganzen Tour in Hülle und Fülle. So kann man sich Gewicht im leichten Rucksack sparen. Der Aufstieg durch den Wald ist äußerst abwechslungsreich, von dem man nicht genug bekommen kann. Gleiches gilt auch für solche seichten Firnhänge, auf denen man so locker sich mühevollen Abstieg sparen kann.
Wolkenloser blauer Himmel . Tendenz: ab morgen wolkiger, zum Sonntag feucht und diesig angesagt.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Selbstversorgerhütten im Tessin begeistern mich immer wieder durch deren Sauberkeit und Kasse des Vertrauens. Auch diese wenigen gehören zum Vollprogramm einer alpinen Tessiner Bergwanderung. Danke ihren errichtenden und betreibenden Vereinen !
Möge jeder dazu beitragen, daß so etwas bleibt.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.05.2012 um 22:11
939 mal angezeigt