Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pizzo Lucendro, 2962 m.ü.M.

Route: Vom Gotthardpass über die Vallettalücke

Werner Bösch

Verhältnisse

26.05.2012
1 Person(en)
ja
Beim Abmarsch kurz nach 5 Uhr (im Nebel) war klar: Durchgefroren wäre anders! Trotzdem gute Verhältnisse zum Aufsteigen; die Lawinenkegel unterhalb der Valletta-Lücke können gut links umgangen werden. Nach der Abfahrt kann die Aufstiegsroute frei gewählt werden, Schnee griffig. Vom Skidepot zum Gipfel Trittschnee, geht ohne Steigeisen und Pickel.
Abfahrt: Kein klassischer Firn vorhanden, teils noch etwas hart und kurz darauf schon weich. Von der Fippia recht ungleich: oben eher gut, Mitte noch etwas hart, unten schon um 8.15 Uhr weich, jedoch noch gut zu fahren.
Verbindungsgrat zur Fippia fast durchgehend mit Skis begehbar, auf einer Länge von ca. 50 Metern ist es aper.
Frühes Aufbrechen ein MUSS... es ist nicht mehr Januar!
An den Südhängen viele (ältere) Rutsche zu beobachten.
Wenn es nachts nicht kälter wird (heute Gotthard 4 Grad um 5 Uhr), nicht optimal. Doch es lohnt sich nur schon wegen der tollen Aussicht.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Pizzo Lucendro (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Anfahrt so früh problemlos, vier Stunden später gab es in Nord-Süd-Richtung 11 Kilometer Stau.
Für solche, die erst um 8.30 auf dem Gotthard zum Lucendro aufbrechen (kein Witz!), gilt......"Wer nicht kommt zur rechten Zeit, der nehme noch, was übrig bleibt" (!!!)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.05.2012 um 11:24
2721 mal angezeigt