Verhältnisse - Detail

Gipfel: Allalinhorn

Route:

Markus Disch

Verhältnisse

03.02.2004
Wir sind von der Täschhütte zum Alphubeljoch und weiter zum Feekopf(3888m). Nach dem Abklettern des felsigen Verbindungsgrat zum Feejoch ist es dann nicht mehr weit hinauf auf den Gipfel des Allalinhorns(4027m). Abfahrt über die Pisten von Saas Fee.

Erstaunlich viel blankes Eis für diese Jahresezeit. Steigeisen sind am letzten Stück zum Feekopf und vom Feejoch auf den Berg nötig. Ansonsten windgepreßter Schnee.

Der Felsgrat vom Feekopf ins Feejoch ist ein Bröselhaufen und zum Klettern vor allem mit Ski auf dem Rücken recht unangenehm und heikel. Hier haben wir unser Seil benutzt und dementsprechend lange gebraucht.
Bedingungen wie im Frühsommer. Warm, geringe Lawinengefahr und apere Felsen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.02.2004 um 12:42
150 mal angezeigt
By|Sn|Vy