Verhältnisse - Detail

Gipfel: Großer Wilder Schneck, 2379 m.ü.M.

Route: Aus dem Bärgündletal und die Gmaswanne

Kristian Rath

Verhältnisse

07.06.2012
4 Person(en)
ja
Perfekte Verhältnisse. Der Schnee beginnt in Form eines mit Lawinenschnee gefüllten Grabens unmittelbar am Ende des Fahrweges. Überweigend fester harter Sommerschnee, der unabhängig von Temperatur und Tageszeit zu begehen ist. Nur im Gipfelbereich durch dünne Neuschneeauflage noch etwas stumpf und weich. Bei der Abfahrt eine ganz kurze Unterbrechungsstelle am unteren Ende der Gamswanne. Beim Schneck Bärgundletal (P. 1353 m.) Wie fast immer bietet die Abfahrt vom Schneck den besseren Schnee. In diesem Fall festen, pistenartigen Sommerschnee.
Gleitschneelawinen, wie sie typisch waren für diesen Winter sind auch jetzt noch ein Thema und bleiben dies wohl, bist der Schnee ganz verschwunden ist.
Der Schnee dürfte für die Talabfahrt noch ca. 10 Tage reichen. Dann wars das im Allgäu mit Skitouren. Auch ein Traumwinter neigt sich mal dem Ende zu. Aber in zwei Wochen werden ja die Tage wieder kürzer :-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.06.2012 um 07:37
3787 mal angezeigt