Verhältnisse - Detail

Gipfel: Vanil Noir, 2389 m.ü.M.

Route: Bounavaux - NW-Grat - Gipfel - Südflanke - Plans des Eaux - Vanil d'Ecri - Pte de Paray - Vanil d'Ecri - Bounavaux

Ticci

Verhältnisse

24.06.2012
2 Person(en)
ja
Wir sind die Rundtour von der anderen Seite her gelaufen, d.h. von der Cabane de Bounavaux zunächst süd-, dann ostwärts zur Plans des Eaux. Von dort ein kurzer Abstecher zum Vanil de l'Ecri und zurück zur Plans des Eaux. Hier sind die Verhältnisse gut, der Fels trocken. Es hat noch Schneefelder, die man aber umgehen kann.
Von der Plans des Eaux ging es über die Südflanke auf den Gipfel des Vanil Noir. Auch hier war alles trocken, allerdings muss man aufpassen: Die vorhandenen Seile sind nicht gespannt, eine Kette war an einem Ende auch lose. Der Abstieg über den Nordwestgrat bis zum Col de Bounavalette war etwas anspruchsvoller, es gibt noch Schneefelder, dadurch ist die Wegführung nicht immer ganz klar. Die ganze Route ist aber mit etwas Vorsicht gut machbar.
Kann nur besser werden.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Vanil Noir (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Route ist nur bei Trockenheit und für Schwindelfreie zu empfehlen, der grösste Teil ist sehr ausgesetzt.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.06.2012 um 20:53
1668 mal angezeigt