Verhältnisse - Detail

Gipfel: Galenstock, 3586 m.ü.M.

Route: SE-Grat ab Sidelenhütte

Jan Nagelisen

Verhältnisse

24.06.2012
5 Person(en)
ja
Optimale Verhältnisse. Alle Gletscher- und Firnpassagen sind noch gut eingeschneit, nirgends Blankeis. Die Felspassagen am Grat sind alle komplett schneefrei.
Der Klettersteig ist relativ einfach und perfekt eingerichtet (durchgehendes Stahlkabel und viele Eisentritte). Dadurch wird die Bielenlücke deutlich ringer erreicht als über die alte Route durch das Couloir.
Der SE-Grat auf den Galenstock stellt eine sehr lohnende Route dar. Der Fels ist auf den allermeisten stellen sehr fest und griffig. Zudem ist der Grat für Hochtourenverhältisse sehr gut mit Bohrhaken ausgerüstet. Alle Stände sowie viele Zwischenbohrhaken stecken. Friends und Keile können zu Hause bleiben (eigentlich schade, denn auch diese könnten problemlos eingesetzt werden). Die Schlüsselstelle ist eine Seillänge im V. Grad. Diese frei zu klettern stellt gewisse Anforderungen. Aufgrund der vielen BH können die schweren Stellen jedoch problemlos A0 geklettert werden.
Bleibt gut.

Folgende Touren wurden ebenfalls bei guten Verhältnissen begangen: Galenstock SE-Sporn, Schildkrötengrätli, Chli und Gross Kamel, Hannibal, Gross Bielenhorn Westwand
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Galenstock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Tolle Bewirtung in der Sidelenhütte. Trotz voller Hütte fühlt man sich wohl.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
25.06.2012 um 13:59
4123 mal angezeigt