Verhältnisse - Detail

Gipfel: Val Bavona - Valle d"Ogliè, 1802 m.ü.M.

Route: Rosèd (741 m) - Corte di Fondo (1479 m) - Corte di Mezzo (1526 m) - Corte di Cima (1802 m)

Livio Vassalli

Verhältnisse

01.07.2012
2 Person(en)
ja
Wegbeginn etwas undeutlich. Nur für trittsichere und schwindelfreie Bergwanderer. Viele Treppenstufen (im Tessin normau, äs geit haut schuderhaft obsi...).
Nur bei trockenen Verhältnisse begehen. Trekkingstöcke empfehlenswert.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Es ist immer wieder erstaunlich und gleichzeitig faszinierend, was früher die von Armut geplagte Tessiner Bergbevölkerung geleistet hat, um einen Weg auf die abgelegensten, kargen Weiden hoch über den steilen und abschüssigen Bergflanken des Bavonatals zu finden und zu bauen. Und dann noch die Vorstellung, diese atemberaubende Pfade mit Kühen und Ziegen begangen zu haben, unfassbar!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.07.2012 um 22:23
1657 mal angezeigt