Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Kesch, 3418 m.ü.M.

Route: Von der Kesch-Hütte über den Vadret (=Gletscher) da Porchabella auf den Piz Kesch

Michelle

Verhältnisse

09.07.2012
>10 Person(en)
ja
Super Verhältnisse momentan! Der Gletscher ist gut zugeschneit, die Spalten sind sichtbar aber geschlossen (soweit man sie sieht), dennoch ist Anseilen über den Gletscher Pflicht! Am Felsen liegt viel loser Schutt und Gestein, welches sehr leicht ausgelöst werden kann und untere Seilschaften treffen kann. Vorsicht! Im Fels liegen noch ein paar Restschneefelder, sie sind jedoch ohne Probleme überwindbar. Bei uns war der Schnee weich, man kann Stufen treten oder die Schneefelder auch problemlos umgehen. Kein Eis im Fels bemerkt. Abstieg über denselben Weg, bis auf die Steilflanke auf der Höhe der Porta d’Es-cha keine Steigeisen nötig da der Schnee schön weich ist um man gut gleiten kann. Anseilen ist jedoch weiterhin Pflicht!
Weiterhin problemlos machbar
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Kesch (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Sehr schöne,komfortable Keschhütte mit liebem Hüttenteam, danke!!! Es hat sogar Duschen und fliessendes Trinkwasser. Wir sind von Sertig zur Hütte aufgestiegen, ca. 4h Wanderung bis zur Hütte. Abstieg von der Keschhütte nach Chants, dort mit Alpentaxi nach Bergün. Die Kesch-tour ist eine sehr abwechslungsreiche, recht einfache Hochtour, die Gletscher wie auch eine spannende, schöne Blockkletterei bietet.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.07.2012 um 17:10
2822 mal angezeigt