Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hoher Riffler 3168 m.ü.M.

Route:

Dieter Kerbl

Verhältnisse

15.02.2004
Ab Pettneu/Strohsack via vord.u. hint. Malfonalpe zur Edmund Graf Hütte. Von dort entlang der Sommerroute zum Gipfel des höchsten Verwall 3000ers.
Bis auf eine Höhe von ca. 2900m sehr gute Spuranlage möglich. Im Pulver lässt es sich bekanntlich sehr gut spuren.
Im oberen Teil des Steilhanges ist die Schneeauflage nur noch sehr dünn. Keine Altschneedecke,lediglich durch 20 cm Pulver abgedeckt. Auf Höhe des Kl. Rifflers ist ein Schidepot notwendig da bis zum Gipfel nur eine apere Steinwüste vorhanden ist.
Im Abstieg ist bis zum "Flaschenhals"am oberen Teil des Steilhanges auf Steine zu achten. Ab hier bis hinab nach Pettneu dann nur noch MEGA-POWDER. Fazit: Wozu Heliskiing in Canada, 2000 Hm im Aufsteig und die Glückshormone vollführen einen Freudentanz.

Sollte weiterhin noch gut bleiben aber 16 Schitourenwütige Montafoner haben halt leider ihre "Visitenkarte" hinterlassen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.02.2004 um 20:22
176 mal angezeigt
By|Sn|Vy