Verhältnisse - Detail

Gipfel: Alphubel, 4206 m.ü.M.

Route: Alphubel - Eisnase

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

15.07.2012
2 Person(en)
ja
Nach beginnend sonnigen Abschnitten in den frühen Morgenstunden nahm die Wolkenbildung in der Höhe zu und sorgte für schlechte Sichtverhältnisse. Den dann angeblich schwer zu findenden Gipfel haben wir dennoch erreicht, trotz der Tatsache, dass das Gipfelkreuz zugenschneit war.

Ansonsten fanden wir beste Verhältnisse vor: die Eisnase weist wunderbar griffigen Firn auf, alle Spalten sind noch geschlossen. Die Morgenstunden waren kalt, und wegen nicht allzu intensiver Sonneneinstrahlung im Tagesverlauf blieb der Firn lange Zeit über gefroren und gut trittig. Hin und wieder ein paar Neuschneeverwehungen taten dem keinen Abbruch.

Wir starteten ziemlich hoch, von unserem Biwak aus auf ca. 3400 m. Somit standen wir bereits nach 2 1/2 h auf dem Gipfel, nach 3 1/2 h befanden wir uns wieder im Alphubeljoch. Es blieb also genug Zeit, noch etwas anzustellen, siehe den folgenden Eintrag "Alalinhorn".
Sollte vorerst weiterhin so gut bleiben.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Alphubel (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.07.2012 um 20:01
2527 mal angezeigt