Verhältnisse - Detail

Gipfel: Läbänzenegg/Spieglewand, 1800 m.ü.M.

Route: Camälion

Thömel

Verhältnisse

18.08.2012
2 Person(en)
nein
Heiss, durstig, sonst gut
Die drittletzte SL hatte noch feuchte Streifen. Evtl. ist Herbst noch günstiger?
Auf jeden Fall früh einsteigen und genug Tranksame mitnehmen. Die im Führer angegebenen Friends und Keile sind das absolute Minimum. Hatten mehr dabei und auch gebraucht.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Läbänzenegg (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Nach der gestrigen Saggitarius zeigte uns Camälion schon bald, dass heute nicht mehr gedankenloses Raufklettern angesagt war! Vom Beginn weg fordert die Route den Vorsteiger pausenlos und die Bohrhaken verschwinden regelmässig nach unten aus der Sichtweite. Ohne solides Nervenkostüm geht nichts. Die ganze Palette an Granitkletterei wird gefordert. Manchmal hing ich am Standplatz und fragte mich "wie zum Geier soll ich jetzt zum ersten BH kommen?". Gegen Schluss trockneten wir beide tüchtig aus und auch ein Abstecher zu einem Wasserläufli hat wenig genützt.
Nach 30 SL Granit, Hitze und schmerzenden Füssen in 24 Stunden hatten wir am letzten Stand genug und seilten zufrieden ab.
Unterwegs mit Adi. Gratulation zu dieser super Leistung.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.08.2012 um 21:41
1171 mal angezeigt