Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wildhorn, 3243 m.ü.M.

Route: Nordgrat / Wildgrat 138a

Markus L

Verhältnisse

18.08.2012
4 Person(en)
ja
Im gesamten Aufstieg alles Trocken. Der Zustieg ist oft spurlos und führt über viel Schutt und Geröll. Der Firn, bzw. Gletscher hat sich stark zurück gezogen. Bei knapp 3000MüM zerfällt der Schuttrücken immer mehr.
Diese Variante dürfte im Frühsommer mehr Spass machen. Wegen des zunehmend bröckligen Felsens sollten auch leichte Stellen nicht unterschätzt werden! Effiziente und sichere Seilarbeit mit halblangem und kurzen Seil lohnt sich. Es gibt keinen gescheiten Grund ungesichert zu gehen.
Gletscher im Abstieg (via Normalroute) fast aper. Steigeisen sind ggf. sinnvoll.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Wildhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Hüttenaufstieg via Lenk-Betelberg ist lohnend - der Sprung füdliblutt in den Iffigensee beim Abstieg auch:-)
Hüttencrew trotz viel Arbeit sehr aufgestellt.
Tagwach zusammen mit Normalroutengehern um 05:30h war optimal - waren um 12:30 wieder zum z'Mittag in der Hütte.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.08.2012 um 13:37
1609 mal angezeigt