Verhältnisse - Detail

Gipfel: Finsteraarhorn, 4273 m.ü.M.

Route: Südwestflanke und Nordwestgrat

Sarah Schmid

Verhältnisse

09.09.2012
3 Person(en)
ja
Firnfelder im Aufstieg zum Gipfel mit Altschnee überdeckt (Achtung Spalten!)
Ansonsten momentan perfekte Verhältnisse; guter Trittfirn auf dem NW-Grat, keine vereisten Stellen. Ab erstem Firnfeld mit Steigeisen.Sicherung um Felszacken am Grat reicht.
Wetter war sonnig/ wolkenlos, mild-warm, wenig-kein Wind.
Insgesamt waren 5 Seilschaften unterwegs. Alle haben den Gipfel erreicht.
In der Südwestflanke sind einige Nassschneelawinen-abgänge zu beobachten. Sind wahrscheinlich von den Schneefällen letzter Woche.
Verhältnisse müssen nach kommenden Schneefällen erneut beurteilt werden.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Finsteraarhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Ausgangspunkt: Junfraujoch
8.9.: Jungfraujoch - Jungfraufirn -Konkordiaplatz-Grüneggfirn-Grünhornlücke- über Fieschergletscher zur Finsteraarhornhütte.
Gletscher unterhalb von ca. 3000m aper. Oberhalb 3000m liegt Altschnee (Vorsicht vor Spalten!).Steigeisen werden ab Grüneggfirn (ab. ca. 2900m) gebraucht. Gehzeit zur Hütte: ca. 6h.
9.9. Finsteraarhornhütte-Finsteraarhorn
10.9. Finsteraarhornhütte-Jungfraujoch. Gehzeit: 6.5h

Das Fiescherhorn als weitere Tour von der Finsteraarhornhütte aus ist im Moment nicht empfehlenswert. Laut Bergführern gibt es im Aufstieg einen Gletscherabbruch, den man queren muss und jederzeit ausbrechen kann!!!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.09.2012 um 13:52
3848 mal angezeigt