Verhältnisse - Detail

Gipfel: Brienzer Rothorn, 2350 m.ü.M.

Route: Brienzergrat / Rothorn - Harder

Paul Hirschi

Verhältnisse

18.09.2012
1 Person(en)
ja
Ideal - nach einer klaren Nacht. Pfade schattseitig etwas feucht (kein Matsch), ansonsten gut abgetrocknet (Gras auch trocken). Bis am frühen Nachmittag sonnig und warm mit leichtem Wind. Dann zunehmend bedeckt - bei der Ankunft um 16 Uhr auf dem Harder Kulm keine Sonne mehr.
Nach den starken Regenfällen/Schnee bis 1800m von heute Mittwoch muss wohl etwas abgewartet werden bis der Grat wieder begangen werden kann.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Brienzer Rothorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Über diesen Grat habe ich einige Berichte gelesen. Und - ja, der Grat ist lang, sehr lang sogar. Ein stetes Auf und Ab (1500m Aufstieg / 2500m Abstieg / Gratlänge 20 km). Einige steile Auf- und Abstiege und Passagen die wirklich ausgesetzt sind. Trittsicherheit und Kondition sind gefragt. Fazit: eine herrliche Grattour mit fantastischer Rundsicht und eindrücklichen Tiefblicken !

Mit dem ÖV nach Brienz und mit der letzten (16.36) Dampfzahnradbahn genussvoll zum Berghotel Brienzer Rothorn. Sehr gastfreundliches Team, gutes Essen und - fabelhafte Abendstimmung.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.09.2012 um 11:24
5046 mal angezeigt